Hilfe bei psychischen Erkrankungen oder Krisen
Sprechende Wunden

Hier finden Sie Wissenswertes zum Thema „Selbstverletzendes Verhalten" für Jugendliche und junge Erwachsene.

Info-Pockets bestellen

Selbstverletzendes Verhalten

Sich einfach nur interessant machen? Eine Mutprobe? Schocker für die Mitmenschen? „Man sollte das alles nicht so ernst nehmen, die wollen doch nur auf sich aufmerksam machen."

Seelenkratzer: Wie ein Eisberg im Meer

Du siehst nur die äußeren Verletzungen oder Narben an den Armen oder Beinen. Sie ragen heraus, befremden, machen Angst wie der Eisberg, der sich auf dem Wasser türmt. Was sich unter der Meeresoberfläche verbirgt, siehst du nicht.

Wieso verletzen sich Menschen, zumeist Mädchen und junge Frauen, selbst?

  • um etwas zu fühlen, auch wenn es Schmerz ist
  • um sich von innerem Druck zu entlasten
  • um das Gefühlschaos zu ordnen und vermeintlich die Kontrolle darüber zu gewinnen
  • um den seelischen Schmerz sichtbar zu machen
  • um sich selbst zu bestrafen, aus Selbsthass
  • um sich nicht umzubringen
  • um überhaupt wahrgenommen zu werden

Jeder 3. junge Mensch hat Erfahrungen mit selbstverletzendem Verhalten. Selbstverletzung ist keine Erkrankung, sondern ein Symptom psychischer Krisen und Erkrankungen, wie z.B. bei Depressionen, Ess-, Zwangs- oder Angststörungen oder der Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Wer sich selbst verletzt…

  • hat oft körperliche und sexuelle Gewalt erfahren
  • lebt  häufig in schwierigen Familienverhältnissen
  • fühlt sich fast immer ungeliebt, vernachlässigt und wertlos
  • erlebt oft intensive unerklärliche Gefühlsschwankungen
  • hat große Angst, verlassen zu werden
  • fühlt sich innerlich einfach leer

Jetzt Material bestellen

Unseren Info-Guide zum Thema „Selbstverletzendes Verhalten".

Weiteres Material von T-Shirts über DVDs bis zu unseren Krisen-Auswegweisern finden Sie auf dieser Seite.

Jetzt Material bestellen

Wenn Du Dich häufig selbst verletzt, solltest Du Dir Hilfe suchen! Am besten bei einer psychologischen oder psychiatrischen Fachkraft.

Was Dir helfen kann

  • mit Menschen zu sprechen, denen Du vertraust
  • sichere und gute Beziehungen zu Menschen, die Du magst
  • einen weniger schädlichen Ersatz suchen, um sich wieder zu spüren, z.B. Eisbeutel kneten, Chilischoten kauen, sich beim Sport auspowern

PS

Das Selbstverletzen ist wie ein Ventil, um die unerträglichen Gefühle los zu werden. Panik, Drohungen und Vorwürfe machen alles nur noch schlimmer!

Wichtige Links zum Thema "Selbstverletzendes Verhalten"

www.rotelinien.de: Erfahrungsberichte, Forum, Chat, Hilfe zu selbstschädigendem Verhalten von und für Betroffene und Angehörige

www.star-projekt.de:  Kostenfreie Online-Hilfe bei selbstverletzendem Verhalten für junge Menschen zwischen 15 und 21 Jahren. Umfassende Informationen, Übungsmaterialien, Beratung per Chat oder Anruf. 

Mehr zu Problemen und psychischen Erkrankungen von jungen Menschen