Kinder psychisch kranker Eltern
Kinder psychisch kranker Eltern und ihre Familien

brauchen Verständnis, Gemeinschaft und Solidarität. Kinder sind niemals Schuld an psychischen Problemen ihrer Eltern! Wir zeigen, was Schulen und Lehrkräfte tun können.

Kinder psychisch kranker Eltern

Wenn Eltern psychisch krank sind, betrifft das auch ihre Kinder. Viele dieser Kinder müssen sich dann regelmäßig um ihre kranken Eltern kümmern. Sie fühlen sich verunsichert, allein gelassen, schämen sich, wollen mit keinem darüber reden und meinen, dass sie Schuld wären an der Situation Zuhause. In jeder Klasse sind ca. 2 bis 5 Schüler*innen, denen es so geht. Sie tragen eine schwere Last!

Solidarität und Gemeinschaft in der Schule helfen

Gemeinsam mit unseren „Verrückt? Na und!“ – Kooperationspartnerinnen können wir das ändern: Räume schaffen und Wege zeigen, wie belastete Schüler*innen in der Schule und darüber hinaus Entlastung und Unterstützung finden können. Die psychische Gesundheit von Kindern psychisch kranker Eltern stärken. Die Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen beseitigen. Das geht am besten in der  Schule, denn dort erreichen wir alle Kinder.

Mehr zu unserem vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Projekt.

Mandy Rogalla

Funktion
Programmleitung "Kinder psychisch kranker Eltern"

Telefon
+49 (0) 341 49 25 61 85

E-Mail-Adresse
m.rogalla@irrsinnig-menschlich.de

Dr. Manuela Richter-Werling

Funktion
Geschäftsführung, Gründerin

Telefon
+49 / 341 / 492561-81, +49 / 160 / 2252954

E-Mail-Adresse
m.richter-werling@irrsinnig-menschlich.de