early awareness
Startseite
Phineo
Slide deutsch

Profil

Im Jahr 2000 in Leipzig gegründet, ist Irrsinnig Menschlich der Experte für unterschiedliche Formate zum Thema Early Awareness im Kontext seelischer Gesundheit.

Eine gesellschaftliche Herausforderung

Irrsinnig Menschlich entwickelt bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen Raum und Bewusstsein für eine frühzeitige Auseinandersetzung mit seelischer Gesundheit.

Das ist bedeutsam, weil die Mehrheit aller seelischen Störungen vor dem 20. Lebensjahr beginnt, d.h. in einer Zeit, die für eine erfolgreiche gesundheitliche Entwicklung, Sozialisation und letztlich für die Lebensqualität entscheidend ist.

In Deutschland zeigen 20-30 % der Kinder und Jugendlichen seelische Auffälligkeiten, 12,4 % davon sind sozial und familiär stark belastet, 5-20 % bekommen überhaupt eine Behandlung. Prognose: 2030 sind Depressionen in den Industrienationen die häufigste Krankheit.

In Anlehnung an: Lambert, M. et al. (2013): Die psychische Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In: Fortschritte der Neurologie, Psychiatrie 81. Verlag Georg Thieme, Stuttgart, New York, 614-627. Neuropsychopharmacology, 21(9), 655-679.

Wirkungsansatz

Irrsinnig Menschlich begeistert mit einem Ansatz, der sich an Jugendliche und junge Erwachsene richtet als eine in der Prävention eher vernachlässigte Gruppe, greift ein hochrelevantes gesamtgesellschaftliches Thema auf, das in Schule, Ausbildung und Studium kaum Platz hat und auch Familien oft überfordert. Dadurch entsteht ein größerer Handlungsspielraum für jeden einzelnen jungen Menschen und für die Gemeinschaft, das Leben als sinnvoll zu erfahren. Zudem werden Krankheitslasten und gesellschaftliche Folgekosten erheblich reduziert.

In seinen Formaten schafft Irrsinnig Menschlich ein Klima, in dem sich Jugendliche und junge Erwachsene des Themas seelisches Wohlbefinden bewusst werden. Das Setting ist bewusst einfach und authentisch. Ziel ist es, Offenheit für das Thema zu schaffen, damit verbundene Ängste, Vorurteile und Stigmata zu verringern sowie Wissen, Zuversicht und Perspektiven für Lösungswege in seelischen Krisen zu vermitteln.  

Die besondere Wirkung entsteht in einer einzigartigen Kombination aus dem klassischen Einsatz von fachlichen Experten und einer Interaktion mit persönlichen Experten, das sind Menschen, die seelische Krisen  erfahren und gemeistert haben. Alle unsere Projekte und Programme wurden von der Universität Leipzig evaluiert. Wissenschaftliche Publikationen finden sich hier.

Pionierarbeitet leistet Irrsinnig Menschlich insbesondere mit seinem Programm "Verrückt? Na und!"

Ausblick

Irrsinnig Menschlich wird als aussichtsreicher Ashoka Fellow neben Ashoka Deutschland unter anderem von der BMW Stiftung Herbert Quandt und der Robert Bosch Stiftung gefördert, ist mehrfach ausgezeichnet und wird mit trendsetzenden Formaten eine immer größere Rolle im internationalen Kontext präventiver Maßnahmen zur seelischen  Gesundheit einnehmen.

Irrsinnig Menschlich 2015

 

Wir danken unseren Förderern und Partnern
© 2010 - 2016 Irrsinnig Menschlich e.V.